Körperorientierte Psychotherapie

 

Körper, Seele und Immunsystem sind eng miteinander verknüpft. 

Stress und Lebenskonflikte können dieses Gleichgewicht nachhaltig stören und uns krank machen. 

 

Was hat dich krank gemacht?

Seit wann hast du dein Symptom?

Über welche seelischen Bedürfnisse und Wünsche gehst du tagtäglich hinweg?

Welcher seelische Anteil von dir kommt schon seit längerem nicht mehr zu Zug? 

 

Gesundheit und Lebendigkeit entstehen, indem du dich Hinwendest, zu deinen seelischen Verletzungen, Ängsten oder inneren Blockaden. 

 

Hier im sicheren Raum kannst du langsam werden, loslassen und auf dein Inneres lauschen. Wir erforschen auf eine sehr wohlwollende Weise dein Symptom und die damit verbundenen Gefühle.

Die tiefen Erkenntnisse die dadurch möglich werden, verbinden dich mit deiner inneren Wahrheit, geben dir deine Kraft und deine Klarheit zurück.

 

"Nichts Fühlen" ist auch ein Gefühl. 

Es ist ein Hinweis darauf wie groß die Herausforderungen in deinem Leben waren und wie tief dein Bedürfnis nach Selbstschutz. 

 

Die Erkenntnisse und Erfahrungen, die Du mit deinem ganzen Körper machst, stehen Dir im Alltag sofort zur Verfügung. Das ist die große Stärke der Körperorientierten Psychochterapie. 

 

Ich habe in den letzten 25 Jahren viele tausend Patient/innen in eine neues und gesünderes Leben begleitet. Gerne stelle ich dir jetzt meine Erfahrung und Expertise zur Verfügung für deinen Heilungsweg.

 

 

 

Du kannst deinen ganz persönlichen Heilungsweg aus den folgenden Komponenten selber zusammenstellen:

 

- Tiefenentspannung durch Körperpsychotherapie

- Körperarbeit und Entspannungsverfahren 

- Rebirthing - Atemtherapie mit bewusstem Atmen

 

- Aufstellungen deiner Situation, Krankheit und Familie

- Tiefenpsychologische Aufarbeitung deiner Thematik

- Homöopathische Unterstützung für Ihre Symptome

 

- Coaching mit Pferden auf dem Land

- Waldspaziergang - Coaching und Aufstellungsarbeit in der Natur

Stell deine Gewohnheiten und Glaubenssätze auf den Prüfstand.

Was hat Dich krank gemacht?

Warum kannst du nicht fühlen was du wirklich brauchst?

Warum bist du so unerbittlich gegen dich selbst?

Was brauchen Du um wieder gesund zu werden?

Hinterfrage deinen "Inneren Antreiber" und befrei dich von überflüssigem Denk und Glaubens - Ballast.

 

Die ganze Erschöpfung, die ganze Überforderung, die ganze Müdigkeit.
Und was brauchst du gerade wirklich?
Über welche tiefen Bedürfnisse bist du in den letzten Monaten zunehmend hinweggegangen?
Hast du z.B. regelmäßig gegessen und getrunken?
Konntst du noch regelmäßig schlafen?
Hattest du noch die Energie Sport zu machen
oder einfach mal gut und tief zu Atmen?

 

Der zweite Schritt gilt der Reflektion: Wie bist du überhaupt in diese Lage geraten?

Welche Muster und Glaubenssätze sorgen dafür, dass Du dich so überlastest? Glaubst alles alleine machen zu müssen?
Welcher "Innere Antreiber" sitzt Dir im Nacken?


Spürst Du wo und wie Du dich selbst begrenzt?

Wer oder was treibt Dich an?

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anette Dröge